/ März 31, 2020

Auch am Verband der Pferdesportvereine Oberbayern e.V. geht die Corona-Krise nicht spurlos vorüber. Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, aber wir sehen uns gezwungen das Landesponyturnier 2020 in München-Riem abzusagen.

Da keiner genau weiß, wie sich die Situation weiterentwickelt, sind uns in der Planung die Hände gebunden. Für eine kurzfristige Umsetzung ist es ein zu aufwändiges Event, welches im Vorfeld gut vorbereitet werden muss.  Das Landesponyturnier ist auch eine Art Familienfest mit vielen Zuschauern und Helfern, was für uns in der momentanen Situation ein zu hohes gesundheitliches Risiko darstellt.

Nicht zuletzt sind es auch finanzielle Gründe, die uns zur Absage zwingen.
Wir möchten Euch auf der wunderschönen Anlage in München-Riem ein unvergessliches Turnier bieten, was u.a. mit hohen Kosten verbunden ist. Dies ist uns aber ohne die Unterstützung von Sponsoren nicht möglich. Auch die Unternehmen sind von der Corona-Krise stark angegriffen und somit müssen wir mit erheblichen finanziellen Einbußen rechnen. Hinzu kommt, dass wir uns die Infrastruktur mit dem Bayerischen Reit-und Fahrverband geteilt hätten, welcher sich auch gezwungen sah, seine Meisterschaften abzusagen.

Zudem verlangt die Teilnahme am Landesponyturnier von Euch ein gewisses Maß an Turniervorbereitung und niemand kann absehen, wann diese Möglichkeit wieder gegeben sein wird. Sicherheit und Gesundheit gehen hier definitiv vor!

Wir sind sehr bemüht für Euch alternative Maßnahmen/Programme zu finden, die sich kurzfristiger planen lassen, sobald sich die Lage beruhigt hat.

Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung, die uns wirklich nicht leichtgefallen ist.

Bleibt gesund.

Share this Post